Deutsche EU-Ratspräsidentschaft auch für Entwicklung einer zukunftsfähigen Sportpolitik in Europa nutzen

“Angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise für den Sport sollten die deutsche Ratspräsidentschaft und die in dieser Zeit stattfindende Europäische Woche des Sports (vom 23. bis 30. September 2020) genutzt werden, um über die Entwicklung einer zukunftsfähigen Sportpolitik in Europa und auch weltweit zu diskutieren. Dabei muss berücksichtigt werden, dass Europa deutlich größer ist als die Europäische Union”, erklärt André Hahn, stellvertretener Vorsitzender und sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE zu den Antworten der Bundesregierung auf seine diesbezüglichen Anfragen.

 

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien enthalten: