Sportpolitik

André Hahn ist Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, Obmann und sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.
Neben der parlamentarischen Tätigkeit ist er auch sportlich als Spieler beim FC Bundestag aktiv, und er ist Mitglied in der SV Rote Socken.


Märchen aus dem Orient

„Einerseits weiß die Bundesregierung trotz einer Botschaft und zahlreicher deutscher Vertretungen vor Ort angeblich nicht, ob es überhaupt Arbeitsunfälle mit Todesfolge auf Baustellen, insbesondere für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022, im Emirat Katar gegeben hat, andererseits spricht sie regelmäßig bei allen Delegationsbesuchen auch auf höchster Ebene über die dramatische Lage der ausländisch..

FIFA muss jetzt grundlegend reformiert werden

„FIFA-Präsident Joseph Blatter besitzt keinerlei Problembewusstsein. Es war eine Farce, dass er sich dieser Tage noch einmal wählen ließ und dann doch zurück trat. Dieser Schritt war längst überfällig. Das korrupte System des Fußball-Weltverbandes muss endlich grundlegend reformiert werden“, so André Hahn, sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zum Rücktritt Blatters. Hahn weiter: (me..

Bundesregierung beim Kampf gegen Doping unglaubwürdig

„Wenn die Bundesregierung trotz jahrelanger Forschungen ,keine Statistik über Dopingopfer‘ und ,keine belastbaren Erkenntnisse über die Zahl der geschädigten Dopingopfer‘ hat, muss ich auch an der Glaubwürdigkeit der Bundesregierung in ihrem angeblich so konsequenten Kampf gegen Doping im Sport ernsthaft zweifeln“, erklärt der Sportpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. André ..

LINKE schlägt fünf Kriterien für Entscheidungen über Sportgroßveranstaltungen vor

Dr. André Hahn (DIE LINKE):

Herr Präsident! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich bin den Grünen für diesen Antrag dankbar; denn er gibt uns die Möglichkeit, unmittelbar im Umfeld der vom DOSB beschlossenen Olympiabewerbung Hamburgs über verbindliche Regeln im internationalen Sport und über Kriterien für künftige Sportgroßveranstaltungen zu debattieren. Herr Kollege Gienger, im Gegensatz ..

Kampf gegen Doping im Sport verbessern, nicht verwässern

DIE LINKE unterstützt das Vorhaben der Bundesregierung, ein Anti-Doping-Gesetz noch in diesem Jahr zu verabschieden. Der jetzt präsentierte Gesetzentwurf geht in vielen Punkten in die richtige Richtung. Allerdings fehlen etwa gesetzliche Vorgaben zur Prävention und zum Jugendschutz ebenso wie verbindliche Aussagen zur künftigen Finanzierung der Nationalen Doping-Agentur (NADA) oder auch zum Schu..

Ungleichheit bei der Spitzensportförderung zwischen Sportlern mit und ohne Behinderungen unverändert

11 zu 1000 – das ist das Verhältnis der beim Bund beschäftigten aktiven Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer im Spitzen- bzw. Leistungssport. Damit besteht dieses Missverhältnis trotz aller Zusagen gegenüber dem Vorjahr unverändert fort. Angesichts der weiteren realen Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen im Spitzensport muss die Bundesregierung mehr tun, damit gerade in dieser fü..

Westdeutsche Dopinggeschichte vorbehaltlos aufklären

Zu den Informationen aus der Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin zum Doping im westdeutschen Profifußball erklärt der Abgeordnete Dr. André Hahn, sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE:

„Die Vorwürfe aus Freiburg, dass Anabolikadoping im Profifußball eine signifikante Rolle gespielt haben soll, verwundern mich nicht. Schließlich gehört der Fußball zu den Ausdauers..

Sportforschung auf kleiner Flamme

Nur 0,1 Prozent beträgt der Anteil, den die Bundesregierung von ihren Mitteln für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung laut dem Bundesbericht Forschung und Innovation 2014 (Bundestagsdrucksache 18/1510) für die Forschungsförderung zu Themen des Sports zur Verfügung stellt. Dies veranlasste den sportpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. André Hahn, zu zwei Anfragen in der ..