Sportpolitik

André Hahn ist Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, Obmann und sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.
Neben der parlamentarischen Tätigkeit ist er auch sportlich aktiv: als Spieler beim FC Bundestag und im SV Rote Socken.


Das hat die Sportbewegung nicht verdient

„Fleiß und Engagement hat der für den Sport zuständige Parlamentarische Staatssekretär im BMI, Dr. Ole Schröder, noch nie bei der Beantwortung von Anfragen aus dem Parlament erkennen lassen, aber die Antwort auf meine Frage zum Gesamtkonzept für die Sportpolitik des Europäischen Parlaments grenzt an Arbeitsverweigerung. Das hat die Sportbewegung in unserem Land nicht verdient“, erklärt der sport..

Bundesregierung mauert weiterhin bei Fragen zur Deutschen Sporthilfe

„Wenn die Deutsche Sporthilfe für die Bundesregierung als Institution des Spitzensports unverzichtbarer Bestandteil der Förderung des Leistungssports in der Bundesrepublik Deutschland ist, dann sollte sie auch in der Lage sein, alle diesbezügliche Fragen aus dem Parlament sachgerecht zu beantworten. Dies merkte ich bereits zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der LINKEN „Die De..

Hochschulsport in Deutschland verdient mehr Aufmerksamkeit

„Am 29. Januar beginnt in Almaty die Winter-Universiade 2017, und kaum jemand weiß das hierzulande, denn der Hochschulsport erfährt in Deutschland leider nicht die notwendige Aufmerksamkeit“, erklärt Dr. André Hahn, sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

André Hahn weiter: „Gerade mal 29 deutsche Sportlerinnen und Sportler nehmen an  den Wettkämpfen in Kasachstan teil. Es..

LINKE fordert gesellschaftliche Debatte zur Zukunft des Sports

Rede MdB Dr. André Hahn zum 13. Sportbericht der Bundesregierung, (Drs. 18/3523 und BE 18/9748) am 19. Januar 2017 im Bundestag

André Hahn: „Wir brauchen eine möglichst breite gesellschaftliche Debatte über die Zukunft des Sports und der Sportförderung in unserer Gesellschaft. Meine grundsätzliche Position lautet: Wir brauchen beides – mehr und besser unterstützten Breiten- und Schulsport, aber..

Besuch beim Bob-Weltcup in Altenberg

Gemeinsam mit zahlreichen Francesco-Friedrich-Fans aus Pirna und Umgebung ging es am Wochenende mit einem vom Kreissportbund organisierten Bus zum Weltcup auf der Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg. Nach spannenden Wettkämpfen gab es dann auch allen Grund zum Jubeln, denn im Zweierbob gewann tatsächlich der Pirnaer Francesco Friedrich, dem ich dann als Mitglied des Sportausschusses im Bunde..

Bundesregierung benachteiligt Trainerinnen und Trainer im Behindertensport

„Für mich sind die unterschiedlichen Prämierungen von Trainerinnen und Trainern erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler bei olympischen und paralympischen Spielen durch die Bundesregierung nicht nachvollziehbar und ein klarer Fall von Diskriminierung. Ich fordere daher den Bundesinnen- und sportminister Thomas de Maiziere (CDU) auf, seine Förderrichtlinien umgehend und rückwirkend für die Spiel..

André Hahn 2016 Torschützenkönig beim FC Bundestag

André Hahn 2016 Torschützenkönig beim FC Bundestag

Wie aus der kürzlich vorgelegten offiziellen Statistik der Fußballmannschaft des Deutschen Bundestages hervorgeht, ist der immerhin schon 53-jährige Bundestagsabgeordneter André Hahn (Landesliste Sachsen DIE LINKE) im Jahr 2016 Torschützenkönig des FC Bundestag geworden. In 13 Partien, in denen der einzige LINKE im Team des Bundestags in diesem Jahr mitwirkte, erzielte er immerhin fünf Treffer. ..

Bundesregierung ohne Leidenschaft bei der Erforschung der eigenen Geschichte des Dopings im Sport

„Zwei Veranstaltungen der Bundesregierung zum neuen Anti-Doping-Gesetz innerhalb kürzester Zeit mit fast identischen Rednern sind eher der Hinweis auf mangelhafte Zusammenarbeit zwischen dem CDU-geführten Bundesinnenministerium (BMI) und dem SPD-geführten Justizministerium auf Kosten der Steuerzahler als Beleg des angeblich großen Engagements der großen Koalition im Kampf gegen Doping im Sport. ..