Landkreis Meißen

Zusätzlich zum Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge betreut André Hahn auch den Landkreis Meißen (155).
Dort steht im Haus für Viele(s) in Meißen ebenfalls ein Wahlkreisbüro zur Verfügung. Hintergrund ist, dass es in Sachsen 16 Bundestags-Wahlkreise aber nur sechs Bundestagsabgeordnete der LINKEN gibt. Deswegen betreut jeder Abgeordnete (mindestens) einen zweiten Wahlkreis. Meißen und die Sächsische Schweiz grenzen aneinander und sind auf vielfältige Weise, zum Beispiel durch die Elbe, miteinander verbunden.


Bundesregierung muss zugeben: 2016 erneut mehr Militärflüge über der Sächsischen Schweiz

Bundesregierung muss zugeben: 2016 erneut mehr Militärflüge über der Sächsischen Schweiz

„Die Zahl der Militärflüge über der Sächsischen Schweiz ist laut Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der LINKEN (Drucksache 18/10783) im Jahr 2016 gegenüber den Vorjahren weiter gestiegen, ohne das die Bundesregierung dafür eine inhaltliche Begründung liefern kann. Auch die dabei entstehenden Lärmbelastungen scheinen ihr gleichgültig zu sein. Das ist für mich völlig inakzeptabel“..

Teamklausur in Riesa: Besuche in Rathaus, Hafen und Gedenkstätte

Zur gemeinsamen Klausur traf sich das Team von André Hahn am 25./26. August in Riesa.

Der 1. Tag begann mit einer spannenden Gesprächsrunde bei Oberbürgermeister Marco Müller (CDU). Beim Gespräch ebenfalls zugegen: der Präsident der Kreishandwerkerschaft, der Geschäftsführer des Feralpi-Stahlwerks und der Präsident des Sportclubs Riesa. Danach ging es zur Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe GmbH..

Riesas Verkehrsanbindung ist kein Zustand

Riesas Verkehrsanbindung ist kein Zustand

Interview in der Sächsischen Zeitung, Ausgabe vom 27.08.2016

Riesa. Dreißig Grad im Schatten? Das Wetter in Riesa bringt André Hahn nicht aus der Fassung. Der Linken-Bundestagsabgeordnete ist als sportpolitischer Fraktionssprecher gerade erst von Olympia in Brasilien zurück gekommen. Nun aber hat der 53-Jährige Riesa einen Besuch abgestattet: Neben seinem Heimatwahlkreis Sächsische Schweiz/Os..

Bürgerschaftliches Engagement darf nicht zum vierten „Beschäftigungssektor“ werden

„Die Bilanz von 5 Jahre Bundesfreiwilligendienst (BFD) zeigt, dass diese Dienste in vielen Bereichen der Gesellschaft hilfreich sein können. Den Menschen, die sich in der Flüchtlingshilfe, in sozialen und ökologischen Bereichen, in der Behindertenhilfe, im Sport oder der Kinder- und Jugendbetreuung engagieren, gilt großer Dank und Anerkennung. Die Tatsache, dass der Anteil der Bundesfreiwilligen..

Sachsen braucht mehr Dampf bei Schaffung barrierefreier Bahnhöfe

„Sachsen braucht mehr Dampf bei der Schaffung von Barrierefreiheit auf seinen Bahnhöfen. Dass nur zwei kleine Bahnhöfe des Freistaates im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP) des Bundes berücksichtigt wurden (Hessen dagegen 24!) lässt vermuten, dass Sachsens Verkehrsministerium falsche Prioritäten setzt oder zu wenig Planungsvorlauf hat. Das ist umso ärgerlicher angesichts der Tatsache..

Bundesregierung weiterhin ohne Termin für Fertigstellung des 3. Bauabschnittes der B 169

Bundesregierung weiterhin ohne Termin für Fertigstellung des 3. Bauabschnittes der B 169

„Die Antwort der Bundesregierung auf meine Anfrage zur zeitlichen Planung der Fertigstellung des der Bauabschnittes der B 169 (Anschluss an die Autobahn A14) ist eine Unverschämtheit und ein Schlag ins Gesicht für die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen der Region Riesa und des Kreises Meißen“, erklärt der für die Wahlkreise Sächsische Schweiz – Osterzgebirge und Meißen zuständige Bundestag..